• Home
  • Bericht
  • Der Coronavirus und seine wirtschaftlichen Folgen – Rezession

Der Coronavirus und seine wirtschaftlichen Folgen – Rezession

Die Ausbreitung des Coronavirus legte im Jahr 2020 die Weltwirtschaft lahm. Die Produktion der Industrie in den meisten Bereichen, so der Auto-Hersteller, kam zum Stillstand. Mitarbeiter wurden nachhause geschickt, um sich von der Ansteckung zu schützen. Nur Hersteller von Lebensmitteln und anderen essentiellen Produkten halten ihre Produktionen aufrecht, um Menschen in Supermärkten und anderen Geschäften mit den nötigsten Produkten der Lebenserhaltung zu versorgen.

Eine schwere Rezession halten viele Wirtschaftsexperten für unvermeidbar.

Experten in Deutschland gehen davon aus, dass im Extremfall die Wirtschaft um 5,4 Prozent schrumpfen wird. Jedes Unternehmen rechnet mit Kurzarbeiten ihrer Mitarbeiter. Deutschland stand in seiner Vergangenheit vor vielen Rezessionen. Die Frage bleibt, wie schwer sich die aktuelle Krise auswirkt. Es gibt derzeit Anzeichen für einen einschneidenden Anstieg der Kurzarbeit in Deutschland. Einem Zehntel der mittelständischen Unternehmen droht die Insolvenz aufgrund einer Umfrage. In Ihrem Gutachten beschreiben Ökonomen, dass es für die wirtschaftliche Entwicklung wichtig ist, ob es Unternehmen gelingt, das Coronavirus bei seiner Ausbreitung effektiv bekämpfen zu können. Das Ziel muss es sein, dass verschiedenen Einschränkungen von geschäftlichen Aktivitäten möglichst schnell aufgehoben werden. Sollte dies schnell gelingen, ist nur mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 2,8 Prozent im Jahr 2020 auszugehen, wenn sich die Wirtschaft schnell erholt. Das ist die wahrscheinlichste Variante nach der Einschätzung führender Wirtschafts-Experten. Im schlimmsten anzunehmenden Fall droht den BIP einen Einbruch von 5,4 Prozent.

Das gesellschaftliche und soziale Leben bricht zusammen

Das soziale und gesellschaftliche Leben in Deutschland wurde bei der Bekämpfung des Coronavirus zum Erliegen gebracht. Es trifft die Wirtschaften der Welt mit voller Wucht. In anderen Staaten sieht es nicht anders aus. Geschäfte, die nichts Lebensnotwendiges verkaufen, verbleiben geschlossen. Geschäftsreisen und Urlaube, die gebucht wurden, wurden storniert.

Aber wie schlimm wird die Krise für die deutsche Wirtschaft ausfallen?

Drei Szenarien des Einbruchs der Wirtschaft

Es geht weiter um das Wie, und nicht weiter um das Ob. Unter Expertinnen und Experten ist es unumstritten, dass im Jahr 2020 in eine weitere Rezession einfallen kann. Dabei bleibt es offen, wie stark der Einbruch sein wird. Die Zeitdauer des Einbruchs hängt unter anderem davon ab, über welche Zeit Geschäfte geschlossen bleiben. Und wann Unternehmen ihre Produktion wieder hochfahren können. Auch, ob die Bundesregierung durch Zuschüsse Firmenpleiten vermindern oder verhindern kann. Es ist außerdem entscheidend für die deutsche Exportwirtschaft, wie schnell in der restlichen Welt die Krise überwundet wird.